6 on legs
08.09.09 16:32

Tag 1 - Race Report Newport 6mR World Cup

Kategorie: Philippa Regattanews

 

Crew der Philippa bei den Vorbereitungen in Newport

Crew der Philippa bei den Vorbereitungen in Newport

 

Die 6mR Yachten schleppten sich heute, am ersten Tag des 6mR International World Cup´s 2009, nur langsam zur Startlinie. Das erste Rennen musste abgebrochen werden, nachdem eine leichte Nordbriese zum erliegen kam. Am Nachmittag setzte dann glücklicherweise ein schwacher Wind aus Süd ein und erlaubte den Teilnehmern der Modernen und Klassischen 6er das erste Rennen der fünftägigen Regattaserie zu beenden. 

Auf ungefähr 30 Booten sahen die Zuschauer und Helfer aus nächster Nähe die 34 Yachten aus 11 Ländern über den Regattakurs segeln. Für die beiden Gruppen der modernen und klassischen 6er gab es separate Starts.

In der Klasse der modernen 6er gewann SOPHIE II (SWE-132), gesteuert von Hugo Stenbeck. Danach folgten Scoundrel (GBR-96) und Finnegan (US-123). Leider wurde das erste Rennen, bei dem Philippa als erste Yacht die Luvtonne passierte, abgebrochen. Im zweiten Rennen wurde Philippa in einen Wegerechtskonflikt verwickelt und fuhr vorsorglich einen 360° Penalty und belegte so Platz 9. 

Für den heutigen Tag wird mehr Wind vorhergesagt. Die Regattateilnehmer, die aus 3 Kontinenten mit ihren Booten angereist sind, können dann den Kampf um den Weltmeistertitel fortführen. Der Veranstalter wird erst kurz vor dem Start den Kurs bekanntgeben. Bei stärkeren Winden wird nördlich der Newport Brücke gesegelt, um die Yachten innerhalb des Narragansett Bay segeln zu lassen.